Emma Two Test

Emma Two Matratze
  • ERGONOMISCH: Die Kombination aus Airgocell- und HRX-Schaum sorgt für eine hervorragende Anpassung...
  • OPTIMIERT: Durch ihr asymmetrisches Liegezonen-Profil mit fünf ergonomischen Zonen sorgt die Emma...

Für eine solide Matratze musst Du nicht gleich ein Vermögen ausgeben. Eine dieser Matratzen, die sich auch zu einem günstigen Preis gut schlägt, könnte die Emma Two Matratze sein Diese ist der Nachfolger der Emma One Matratze.

In diesem Emma Two Test erfährst Du, wie die Matratze abschneidet und ob sich eine Anschaffung für Dich lohnt.

Technische Daten

Art: Kaltschaum
Raumgewicht: Nicht bekannt
Matratzenhöhe: 18 cm
Größen: 80×200 bis 200×200 cm (8 Größen)
Härtegrad: One-Fits-All (hart)
Unterlage: Boxspringbett, flache Unterlagen, Lattenroste

Aufbau der Emma Two Matratze

Kommen wir zunächst zum Aufbau der Emma Two Matratze. Diese besteht aus zwei unterschiedlichen Schichten:

  1. Airgocell-Schaum
  2. HRX-Schaumstoff
Emma Two Aufbau

Die obere Schicht, auf der Du liegst, besteht aus Airgocell-Schaum, welcher neben Latex einer der hochwertigsten Materialien für Matratzen ist.

Diesen kann man von den Eigenschaften her mit Gelschaum vergleichen: Er wirkt leicht kühlend, was besonders dann angenehm ist, wenn Du nachts zum Schwitzen neigst.

Außerdem bietet er durch seine Anpassungsfähigkeit an den Körper ein angenehmes Liegegefühl, ohne Druckpunkte entstehen zu lassen. 

Besonders bei einem langen und tiefen Schlaf ohne viel Bewegung ist das von Vorteil.

Die untere Schicht der Matratze liegt auf der Unterlage auf und besteht aus HRX-Schaum.

Dieser ist eine spezielle Art von Kaltschaum und wirkt genau wie die Schicht aus Airgocell-Schaum kühlend.

Die Emma Two kommt allerdings noch mit einer Besonderheit daher:

Du kannst die Matratze um 180 Grad wenden und so andere Eigenschaften aus ihr herausholen.

Emma-Two-2-Seiten

Die Varianten eignen sich laut Emma Two für:

  1. Seite: Seiten- und Bauchschläfer
  2. Seite: Rückenschläfer

Das ist durch eine 5-Zonen-Aufteilung der HRX-Schaum-Schicht möglich.

Aufgeteilt ist die Matratze insgesamt in 5-Zonen, was wichtig ist, um Deinen Körper in jedem Bereich individuell zu stützen.

Zwar wären 7-Zonen optimal, aber 5-sind völlig ausreichend.

Bezug der Emma Two

Der Bezug im Emma Two Test besteht auf der Ober- und Unterseite jeweils aus etwas unterschiedlichen Materialien:

  • Die Oberseite besteht dabei aus 100 % Polyester.
  • Die Unterseite aus 89 % Polyester und 11 % Polypropylen.

Der Unterschied der Materialien ist aber nicht willkürlich, sondern erfüllt seinen Zweck: Die Unterseite des Bezuges ist nämlich rutschfest und garantiert so einen guten Halt auf fast allen Oberflächen.

Hinweis für Allergiker:

Man kann die Matratze bei 40°C waschen, was bei diesem Material auch absolut ausreichend ist.

Für Allergiker müsste man Baumwolle zum Beispiel bei mindestens 60°C waschen, um auf Nummer sicher zu gehen. Bei Polyester ist das nicht nötig.

Daher ist die Emma Two auch für Allergiker geeignet.

Der gesamte Bezug ist atmungsaktiv und gibt auch Feuchtigkeit schnell wieder ab, sodass ein gutes Schlafklima herrscht.

Auch der Öko-Tex-Standard 100 vermittelt einen guten Eindruck und sagt aus, dass das Material des Bezuges der Emma Two Matratze für den Menschen völlig unbedenklich ist.

Bei der Dicke und Komfort des Bezuges merkt man allerdings einen großen Unterschied zu teuren Produkten wie der Kipli Matratze. Diese kostet allerdings mehr als das Doppelte.

Emma Two Matratze
  • ERGONOMISCH: Die Kombination aus Airgocell- und HRX-Schaum sorgt für eine hervorragende Anpassung...
  • OPTIMIERT: Durch ihr asymmetrisches Liegezonen-Profil mit fünf ergonomischen Zonen sorgt die Emma...

Test der Liegeeigenschaften

Bei einer guten Matratze sollte neben gesundheitlichen Aspekten auch gute Liegeeigenschaften gewährleistet sein und im Matratzen Test die wichtigste Rolle ein.

Anders als bei vielen anderen Matratzen (z.B. Emma One, Schlaraffia Viva Aqua Plus uvm.) gibt es bei der Emma Two allerdings keine unterschiedlichen Härtegrade.

Viel mehr soll hier eine Matratze den Bedürfnissen von allen gerecht werden.

Das ist natürlich ein Risiko, da man nicht genau weiß, ob die Matratze auch bei seinem individuellen Gewicht passt.

Dieses Risiko wird allerdings dadurch minimiert, dass Du 100 Tage lang Probeschlafen kannst, bevor Du Dich endgültig für oder gegen die Emma Two entscheidest.

Somit hast Du genug Zeit um selbst heraus zu finden, ob Du auf der Matratze gut liegst.

Emma-Two-Test-Emblem

Getestet wurde die Matratze von 4 Personen:

  • Person 1: weiblich, 53 kg, 170 cm
  • Person 2: männlich, 73 kg, 180 cm
  • Person 3: männlich, 90 kg, 190 cm
  • Person 4: männlich, 82 kg, 192 cm

Das Liegegefühl ist im Emma Two Test insgesamt etwas härter als bei der Emma One und bei anderen Matratzen. Wir sagen eher mittelhart bis fest.

Bei den Personen 2-4 waren die Ergebnisse in der Rückenposition optimal, egal ob auf welcher der beiden Seiten wir gelegen sind.

Für Person 1 war die Emma Two zu hart und sie hat nicht die optimale Schlafposition gehabt, egal ob der Rücken- noch Seitenschläferposition.

In der Seitenlage war die Matratze ebenfalls zu hart für die Personen 2-4, da die Schulterzone nicht genug nachgegeben hat.

Ein Pluspunkt ist, dass die besagte Stützkraft am Rand nicht weniger wurde, was natürlich super ist.

In Rückenlage hat sich die Emma Two optimal angefühlt, lediglich in Bauchlage war sie mit dem getesteten Gewicht noch etwas zu hart.

Gesundheit und Umwelt

Im Emma Two Test haben wir nicht herausgefunden, wo die Matratze produziert wird. Lediglich über die Emma One gibt es Informationen über die Herstellung.

Der Öko-Tex-Standard 100 bei Matratze und Bezug weist auch darauf hin, dass niemand Bedenken bei den Materialien der Emma Two haben braucht. Sie eignet sich sogar für empfindliche Haut und somit auch für Säuglinge.

Erfahrungen mit dem Service

Der Service, der mit der Emma Two daher kommt, lässt wirklich kaum zu wünschen übrig.

Zuerst einmal gibt es eine kostenlose Lieferung. Allerdings gibt es dazu auch noch eine kostenlose Abholung, falls Dir die Matratze nach den 100 Tage Probeschlafen doch nicht zusagt.

Darüber hinaus gibt es dann noch weitere 10 Jahre Garantie auf die Emma Two, sodass Du Dir auch in der Zeit keine Gedanken machen brauchst, wenn etwas mit Deiner Matratze nicht stimmen sollte.

Fazit vom Emma Two Test

Fazit zur Emma Two

4,45 / 5

Liegeeigenschaften (40%)

Bezug (10%)

Haltbarkeit (25%)

Handhabung (5%)

Gesundheit und Umwelt (20%)

Alles in einem erwischst Du mit der Emma Two Matratze ein solides Produkt zu einem fairen Preis.

Du bekommst eine gratis Lieferung und Abholung und kannst wie bereits erwähnt ganze 100 Nächte Probeschlafen, bevor Du Dich festlegst.

Darüber hinaus gibt es noch die 10-jährige Garantie, falls mal doch etwas nicht ganz nach Plan laufen sollte. Zusammen mit dem Öko-Tex-Standard  100 und den sehr angenehmen und individuell anpassbaren Liegeeigenschaften gibt es bei dem Preis fast nichts mehr zu meckern.

Am besten probierst Du die Emma Two einfach aus – bei den Konditionen besteht schließlich fast kein Risiko.

Emma Two Matratze
  • ERGONOMISCH: Die Kombination aus Airgocell- und HRX-Schaum sorgt für eine hervorragende Anpassung...
  • OPTIMIERT: Durch ihr asymmetrisches Liegezonen-Profil mit fünf ergonomischen Zonen sorgt die Emma...
Stefan Binder
 

Angefangen hat alles mit der Suche nach der passenden Matratze für meine Frau und mich. Danach auch für meine Kinder. Das erforderte sehr viel Aufwand, um zu allen Informationen zu gelangen, denn jeder Hersteller erzählt dir etwas anderes. Doch nach unzähligen probierten Matratzen und Stunden der Weiterbildung, haben wir uns ein riesiges Wissen rund um die passende Matratze, Lattenroste, Zubehör und weitere Gadgets aufgebaut. Und genau dieses Wissen teilen wir mit DIR!

>