Emma Dynamic

Emma Dynamic Matratze
  • ERGONOMISCH: Gestützt durch einen Kern aus ca. 250 Tonnentaschenfedern pro m² sorgt die Emma...
  • STÜTZEND: Der Taschenfederkern aus einzeln verpackten Tonnentaschenfedern, der für eine gute...

Im Emma Dynamic Matratze Test nehmen wir die Matratze genau unter die Lupe und erklären, welche Vorteile und Nachteile das Produkt mit sich bringt.

Mit der Emma Dynamic Matratze geht der namhafte Hersteller neue Wege und bringt ein weiteres vielversprechendes Produkt für Jedermann auf den Markt.

Doch nun weiter zum Test:

Technische Daten

Art: Tonnentaschenfederkern
Raumgewicht: Nicht bekannt
Matratzenhöhe: 18 cm
Größen: 80×200 bis 200×200 cm (8 Größen)
Härtegrad: One-Fits-All (hart)
Unterlage: Boxspringbett, flache Unterlagen, Lattenroste

Aufbau der Emma Dynamic Matratze

Einer der wichtigsten Punkte bei der Bewertung einer Matratze ist der grundsätzliche Aufbau und die Materialien, die bei der Produktion verwendet werden.

Bereits daran lässt sich ablesen, wie gut oder schlecht eine Matratze in der Regel abschneidet.

Im Emma Dynamic Matratzen Test  staffelt sich der Aufbau wie folgt:

  • 2 cm Airgocell-Schaum
  • 2 cm Viscoschaum
  • 12 cm Tonnentaschenfederkerne
  • 2 cm HRX-Schaumstoff
Emma Dynamic Matratze Test Innen

Der Airgocell-Schaum auf der obersten Schicht bringt ähnliche Eigenschaften wie Gelschaum mit sich.

Das bedeutet, dass das Liegegefühl sehr angenehm ist, weil die Wirkung des Airgocell-Schaums kühlend ist. Vor allem, wenn der Käufer im Schlaf viel schwitzt, ist das von Vorteil. Zudem ist das Material neben Latex der hochwertigste Schaum, mit dem Matratzen auf der obersten Schicht hergestellt werden.

Die zweite Schicht aus Viscoschaum sorgt vor allem dafür, dass sich die Matratze nur dort verformt, wo der Körper aufliegt.

Das geschieht durch die Wärme, die an diesen Stellen vom Körper auf die Matratze übertragen wird. Hierbei ist die Rede vom sogenannten Memory-Effekt. Viscoschaum eignet sich vor allem für ruhige Schläfer, da die Form sich perfekt anpasst, wenn sich der Schläfer in der Nacht wenig bewegt. Umkehrt ist für unruhige Schläfer von diesem Produkt abzuraten, da es immer wieder ein paar Minuten dauert, bis sich Stellen der Matratze dem Körper neu anpassen. Das fühlt sich nicht nur unangenehm an, sondern ist auch wenig ergonomisch.

Die Tonnentaschenfederkerne bilden mit zwölf Zentimetern den Kern der Matratze.

Grundsätzlich sind Tonnentaschenfederkerne die beste Wahl für Federkerne, da sie eine hohe Punktelastizität und gute Luftzirkulation versprechen.

Denn jeder Federkern kann einzeln nachgeben. Somit kann deine Schulter und dein Becken alleine einsinken.

Das ist aber nur dann der Fall, wenn nicht zu viele und nicht zu wenige Federkerne verarbeitet werden. Bei der Emma Dynamics handelt es sich bei 330 Federn pro Quadratmeter um mehr als die 250, die das Optimum wiederspiegeln. Das führt dazu, dass die Matratze etwas zu hart ist und die Punktelastizität darunter leidet.

Die unterste Schicht besteht aus einem HRX-Füllschaum, der dafür sorgt, dass die Federn darüber gut arbeiten können.

Die Höhe der Matratze liegt mit 18 Zentimetern bei den Mindestanforderungen für ein gutes Testergebnis. Premiummatratzen sind in der Regel deutlich höher.

Mit ihren 5-Zonen ist die Matratze ebenfalls bei unseren Mindestanforderungen. Ergonomisch perfekt sind mindestens 7-Zonen, in die die Matratze unterteilt ist.

Bezug im Test

Für Allergiker ist der Bezug oftmals das entscheidende Kriterium, ob eine Matratze sich eignet oder nicht.

Der Bezug der Emma Dynamics besteht auf der Oberseite zu 100% aus Polyester.

Die Unterseite hingegen besteht aus 89% Polyester und 11% Polypropylen.

Hinweis für Allergiker:

Man kann die Matratze bei 40°C waschen, was bei diesem Material auch absolut ausreichend ist.

Für Allergiker müsste man Baumwolle zum Beispiel bei mindestens 60°C waschen, um auf Nummer sicher zu gehen. Bei Polyester ist das nicht nötig.

Daher ist die Emma Dynamic auch für Allergiker geeignet.

Für die Unbedenklichkeit des Bezuges auf der Haut spricht darüber hinaus der Öko-Tex Standard 100. Identisch wie bei der Emma One und Emma Two.

Emma Dynamic Matratze
  • ERGONOMISCH: Gestützt durch einen Kern aus ca. 250 Tonnentaschenfedern pro m² sorgt die Emma...
  • STÜTZEND: Der Taschenfederkern aus einzeln verpackten Tonnentaschenfedern, der für eine gute...

Die Liegeeigenschaften im Emma Dynamic Test

Im Emma Dynamic Test hat sich herausgestellt, dass es schwierig ist, eine Matratze für Jedermann zu produzieren, die sich auf jegliche Bedürfnisse einstellt.

Dennoch wird die Emma Dynamic als One-Fits-All angepriesen – was so viel bedeutet, wie „Eine für Alle“.

Härtegrade oder sonstige Empfehlungen bezüglich der Körpergröße oder des Gewichtes gibt es daher nicht.

Im Matratzen Test wurde aber deutlich, dass das Liegegefühl mittelfest ist.

Getestet wurde die Matratze von 4 Personen:

  • Person 1: weiblich, 53 kg, 170 cm
  • Person 2: männlich, 73 kg, 180 cm
  • Person 3: männlich, 90 kg, 190 cm
  • Person 4: männlich, 82 kg, 192 cm

Das Liegegefühl ist im Emma Dynamic Test insgesamt härter als bei der Emma One und bei anderen Matratzen. Wir sagen eher mittelhart .

Das Liegegefühl ist im Emma Dynamic Test fester als die Emma One, weicher als die Emma Two Matratze. Das heißt aber auch, dass die Matratze trotz des Versprechend für sehr leichte oder sehr schwere Personen eher ungeeignet ist.

Bei den Personen 2-4 waren die Ergebnisse in der Rückenposition optimal, egal ob auf welcher der beiden Seiten wir gelegen sind.

Für Person 1 war die Emma Dynamic zu hart und sie hat nicht die optimale Schlafposition gehabt, egal ob der Rücken- noch Seitenschläferposition.

In der Seitenlage war die Matratze zu weich im Beckenbereich für die Personen 2-4, und in der Schulterzone gefühlt zu hart.

Vorteile sind dennoch, dass man gut in die Matratze einsinkt und gleichzeitig ausreichend gestützt wird.

Hinzu kommt die Möglichkeit bis zu 100 Nächte probe zu schlafen, ehe sich der Käufer entscheidet, ob die Matratze auch dauerhaft für ihn geeignet ist.

Gesundheit und Umwelt

Die Federkerne garantieren eine gute Luftzirkulation.

Für Allergiker ein wichtiger Punkt, damit sich keine Feuchtigkeit im Inneren der Matratze ansammelt. So bilden sich weniger Milben, was dazu führt, dass sich die Matratze auch für Allergiker gut eignet.

Der Öko-Tex Standard 100 verspricht, dass die Matratze auf der Haut unbedenklich ist und sich auch für Säuglinge eignet.

Zwei Nachteile sind hingegen, dass die Matratze beim Auspacken unangenehm riecht und das es keine Anhaltspunkte gibt, wo die Matratze hergestellt wird.

Der Geruch kommt durch eine mangelhafte Entlüftung nach der Produktion. Nach einem kurzen Durchlüften zu Hause verschwindet der leicht chemische Geruch allerdings und ist zudem gesundheitlich unbedenklich.

Erfahrungen mit dem Service

Beim Service kann die Emma Dynamic punkten.

Mit ihren 10 Jahren Garantie sowie der kostenlosen Lieferung und Abholung gibt es in diesem Punkt nichts auszusetzen.

Fazit vom Emma Dynamic Matratze Test

Fazit zur Emma Dynamic

4,45 / 5

Liegeeigenschaften (40%)

Bezug (10%)

Haltbarkeit (25%)

Handhabung (5%)

Gesundheit und Umwelt (20%)

In unserem Emma Dynamic Test hat sich herausgestellt, dass es sich bei dem Produkt um ein solides Produkt zum fairen Preis handelt.

Vor allem die kostenlose Lieferung und Abholung sind ein großer Pluspunkt.

Weitere Vorteile im Überblick:

  1. Tonnentaschenfederkerne
  2. 100 Tage probeschlafen
  3. 10 Jahre Garantie
  4. Öko-Tex Standard 100
  5. Gute Liegeeigenschaften

Die Nachteile:

  1. Geringe Punktelastizität führt zu Schwingungen
  2. Für Seitenschläfer ungeeignet
  3. Unangenehmer Geruch beim Auspacken
Emma Dynamic Matratze
  • ERGONOMISCH: Gestützt durch einen Kern aus ca. 250 Tonnentaschenfedern pro m² sorgt die Emma...
  • STÜTZEND: Der Taschenfederkern aus einzeln verpackten Tonnentaschenfedern, der für eine gute...
Stefan Binder
 

Angefangen hat alles mit der Suche nach der passenden Matratze für meine Frau und mich. Danach auch für meine Kinder. Das erforderte sehr viel Aufwand, um zu allen Informationen zu gelangen, denn jeder Hersteller erzählt dir etwas anderes. Doch nach unzähligen probierten Matratzen und Stunden der Weiterbildung, haben wir uns ein riesiges Wissen rund um die passende Matratze, Lattenroste, Zubehör und weitere Gadgets aufgebaut. Und genau dieses Wissen teilen wir mit DIR!

>